Mittwoch, 22. November 2017

Der letzte Mittelwellenmast in Südtirol

Nachdem vor kurzem der Mittelwellensendemast in Brixen abgetragen wurde verbleibt als letzter in Südtirol der, nicht aktive, Mittelwellensendemast in Bruneck/Dietenheim.

Der ehemalige Mittelwellensendemast in Brixen hatte eine außergewöhnliche Form. Er war "top loadet" um bei relativ geringer Höhe einen besseren Wirkungsgrad zu erzielen.

Das ist der letzte noch übrig gebliebene Mittelwellen-Sendemast in Südtirol.
 

Mittwoch, 15. November 2017

OPERA 8 auf Mittelwelle 630 Meter

Bisher hatte ich auf dem 630 m.B. bescheidene Erfolge im Empfang von WSPR-, CW-, und Bakensignalen. 
Heute Morgen - endlich - der erste Erfolg auch beim senden. PA0RDT konnte mein Signal in 792 km Entfernung aufnehmen. Es freut mich sehr, dass es sich dabei ausgerechnet um den Entwickler der bekannten "Mini Whip" - Aktivantenne handelt! 
Zum Senden benutze ich einen "Ultimate 3S" von G0UPL in den Betriebsarten CW/Feld Hell/QRSS und Opera 8 mit einer nachgeschalteten 20W Endstufe. Die verwendete Sendeantenne beschreibe ich in einem folgenden Post.




Dietrich Drahtlos:
Neue Ideen kommen und gehn,
doch will man gern ein Ergebnis sehn.

Dienstag, 14. November 2017

Alles über einen Kamm geschert

Seit einiger Zeit trieb mich die Frage um, ob die über meine Kurzwellenantenne (Vertikalstrahler 7,5m mit Verlängerungsspule) empfangene Duchschnittsleistung aller Signale am Tag oder in der Nacht größer ist. Unter Tags sind die oberen KW-Bänder offen, in der Nacht dafür die LW und MW Bänder.
Um diese Frage zu beantworten habe ich einen Breitbandverstärker an die Antenne angeschlossen, dessen Ausgang über eine Diode gleichgerichtet und anschließend dem "Line IN" - der PC-Soundkarte zugeführt.

Natürlich ist das kein Versuchsaufbau der wissenschaftlichen Kriterien standhält, aber über den Daumen gepeilt passt das so.

Hier das Messergebniss:

 X-Achse: Zeit (UTC) / Y-Achse: Spannung (ohne Einheit)


Die "rechteckigen" Signale sind durch die PC-Ausstrahlung entstanden, die zurück gegangen sind, sobald der PC in den Ruhemodus wechselte.

Die starken Signalamplituden gegen 19 Uhr UTC sind durch (elektrostatisch geladene) Regentropfen und ein fernes Gewitter entstanden. Da sich die Ladungen mit der Zeit ausgleichen geht auch die gemessene Spannung zurück.

Die Eingangsfrage konnte ich mir auch beantworten: 

Die empfangene Durchschnittsleistung ist in der Nacht größer.

Hier das Messergebniss mit dem höchsten Y-Achse-Messwert als Bezug:


Zur Messung verwendete ich das sehr gut gemachte Programm "Radio-SkyPipe" in der Freeware-Version.

Sonntag, 12. November 2017

Google translator - Stilblüte

Ein Schinken-Verstärker würde mich schon interessieren, aber einer mit Tuberkuloseinfektion wohl eher nicht...

Mittwoch, 11. Oktober 2017

Dry ice rocket / Cola - Mentos rocket

How to build a dry-ice-rocket / Mentos-Cola-rocket

Cut the upper part of a plastic bottle to form the top part of the rocket. The "combustion chamber" of the rocket will be made of an entire plastic bottle that you turn upside down.

Fix a washer on the outside bottom of the inner whole bottle. 


Wrap dry ice around a magnet. Or in the case of the Mentos-Cola-rocket, glue the Mentos to the magnet

By hitting the top of the rocket with a hammer, the magnet will lose bond with the washer and will fall into the water / cola.

Finally, the overpressure will cause the rocket to start off. Wings will stabilize the trajectory.


 Fotos from my first model will follow as well as a video of the take off of my dry-ice-rocket.

Freitag, 8. September 2017

Ein neues Kleid für ein altes Autoradio

Es ist immer wieder schön, alten Autoradios neues Leben einzuhauchen. Mit einem passenden Gehäuse sehen die alten Geräte wieder flott aus. Die technischen Daten sowie die Empfangs- und Klangleistungen sind vorallem bei den, ehemals hochpreisigen, Radios hervorragend. 




 
Je nach Einsatzgebiet muss die Stromversorgung und die Kühlung großzügig dimensioniert werden (Partykeller) oder kann eher klein ausfallen (Büro). 
Ein 12V oder 13,8V - Netzteil, das imstande ist einige Ampere Strom zu liefern ist auf alle Fälle empfehlenswert. Wird das Radio auf volle Lautstärke aufgedreht, kann der maximale Strombedarf gemessen werden.

Mittwoch, 30. August 2017

Magnetische Breitband Kurzwellenantenne

Ich Benutze diese Antenne für mein CB-Funkgerät und für meinen Kurzwellenempfänger. Die Antenne ist breitbandig angepasst, sie muß also nicht nachgestimmt werden.
Der Antennenverlust geht bis in den zweistelligen dB-Bereich. 
Trotzdem erscheint mir diese Antenne z.B. für einfache SDR-Empfänger, die eine große Empfindlichkeit haben, aber keine Selektivität, recht geeignet. Auch zum Empfang von starken Rundfunkstationen ist sie völlig ausreichend. Zur Not, oder für Ortsverkehr, kann darüber auch mit ein paar Watt gesendet werden.

Durchmesser = ca. 1 Meter

Ferritringe und 300 pF-Kondensator. Eine Windung.
Anpassung gut ab ca. 4 MHz - UKW

Freitag, 25. August 2017

Montag, 7. August 2017

Editorial im CQ DL 8 - 2017

Ich war freudig überrascht, als ich von der CQ DL kontaktiert wurde, mit der Anfrage, ob ich für die Ausgabe vom August 2017 bereit wäre, das Editorial zum Thema Blitzschutz zu schreiben. Immerhin erscheint die Monatszeitschrift des Deutschen Amateur Radio Club's (DARC) mit einer Auflage von 38.000 Stück und hat eine beachtliche Reichweite. 

Gerne nahm ich die einmalige Herausforderung an.